Vision

Unsere Berufung und Vision ist neutestamentliche Gemeinde.

Mit der Berufung, dass Jesus mit uns in Freiberg Gemeinde bauen möchte, haben wir die Christusgemeinde gegründet. Gott bestätigte dann nach der Gemeindegründung 1991 durch ein prophetisches Wort unsere Berufung.

Jesus hat den Auftrag uns persönlich zu erretten und neu zu gestalten. Mehr noch: Er soll für Gott, den himmlischen Vater, eine „Mannschaft“ bereiten, „die in einem echten, wachstümlichen Zusammenwirken unter der tatsächlichen Herrschaft Gottes steht. In ihr gestaltet sich der Urplan Gottes: eine Menschheit, die in allen ihren Gliederungen das Vorbild Jesu wiederspiegelt und eine ihm entsprechende Lebensgestaltung hat“.(1)  „Die Sache Jesu auf Erden ist immer Gemeinde.“ (2) Sie ist als „neue Familie“ das wichtigste Beziehungsfeld im Leben des Christen. 
Lebendige Gemeinschaften sind die Umschlagplätze für die Kräfte Gottes in dieser Welt. In ihnen werden die Heil- und Rettungskräfte Gottes erfahren und weitergegeben.

In unseren Herzen lebt die Vision von lokaler Gemeinde, wie sie im Neuen Testament der Bibel sichtbar wird. Es ist eine Gemeinschaft von Nachfolgern Jesu:

Ziel dieser Gemeinschaft ist es, ein wirklich göttliches Leben zu führen, welches so schön und kraftvoll ist, dass es für die Welt einladend und begehrenswert ist. Apg 2,42ff

Das Motto dieser Gemeinschaft ist: Wir dienen! 1.Pt 4,10

Uns geht es nicht um die perfekte Gemeinde -  diese gibt es nicht!  Aber die Gemeinde ist ein Wunderwerk Gottes und wird von einem vollkommenen HERRN geleitet, beaufsichtigt, inspiriert und geprägt. Sie verkörpert Jesus. Seine heilige Natur wird sichtbar, seine Liebe und seine Kraft werden erfahrbar. Das Reich Gottes wird offenbar. Die Gesellschaft wird beeinflußt und Menschen bekommen die Gelegenheit, zum Glauben zu finden. Die Gemeinde ist die Hoffnung für diese Welt!

Die Aufgabe, in die uns Gott berufen hat, ist eine Herausforderung der besonderen Art. Unter der Gnade Gottes dürfen wir gemeinsam darin wachsen. Rick Warren betont: „Ich glaube, dass der Schlüsselgedanke für Gemeinden im 21. Jahrhundert die Gesundheit der Gemeinde sein wird, nicht das Wachstum der Gemeinde.“ (3)
Zum Schluss: Es gibt eine wunderbare Perspektive: Jesus wird als Bräutigam wiederkommen. Seine Braut(gemeinde) wird für ihren Geliebten zur Hochzeit geschmückt sein und dem Bräutigam an Schönheit und Unwiderstehlichkeit entsprechen!

(1) Erich Schnepel: „Gemeinde aktuell“,  Oekumenischer Verlag Dr.R.F. Edel, Lüdenscheid, S. 39
(2) Uwe Schäfer
(3) Rick Warren: Kirche mit Vision, Projektion J Verlag, Asslar 2000, S. 18-19

"Wie wollen wir unsere Vision umsetzen?"
"Gemeindevision"
"Gebet John Wesley"


START | AKTUELL | ÜBER UNS | TERMINE | MEDIA | KONTAKT | INTERN | IMPRESSUM

Copyright© 2018 Christusgemeinde Freiberg Evangelische Freikirche e.V.